DSC01827.jpg
DSC01801.jpg
DSC01854.jpg
DSC01807.jpg

Sanierung Beschussamt Ulm

Das Beschussamt Ulm, Abteilung Eich- und Beschusswesen des Regierungspräsidiums Tübingen, prüft neben Schusswaffen und Munition auch angriffshemmende Materialien, wie Türen, Kleidung und Fahrzeuge. 

In den vergangenen Jahren haben wir gemeinsam mit unseren Projektpartnern verschiedene Gebäudeteile des Beschussamtes in  Ulm Lehr saniert. Unter anderem wurden auch die 25 und 100 Meter langen Beschusskanäle modernisiert bzw. neu errichtet.  Hierbei führte unser Büro die Planung und Bauleitung der Gewerke Heizung, Lüftung und Gebäudeautomation in den Leistungsphasen 1 bis 8 durch. Die besonderen Anforderungen einer solchen Anlage stellten die Projektbeteiligten immer wieder vor spannende Herausforderungen, welche lediglich bei einer derart speziellen Nutzung auftreten. Für diese wurden gemeinsam Lösungen erarbeitet, sodass die Anlage im ersten Quartal 2021 wieder in Betrieb genommen werden konnte.

Weitere separate Maßnahmen am Beschussamt Ulm waren die Erneuerung sämtlicher bestehender Zu- und Abluftgeräte mit Wärmerückgewinnung, der Gebäudeautomation sowie der Einbau energieeffizienter Ventilatoren. Zudem wurde die gesamte Wärmeerzeugungsanlage mit Verteilung, Druckhaltung und Gebäudeautomation grundlegend erneuert.

Bauherr:  Vermögen und Bau Baden-Württemberg

Amt Ulm

Architekt: ZG Architekten GmbH, Ulm

Gewerke: Heizung, Lüftung und Gebäudeautomation